1 müßig wie der gang der dinge & gelängert / der erste tag neu wie dieses jahr aper / reicht eine schlittenfahrt sich freizuatmen
2 plätten / an orak verschwendete qualen / moderne zeiten in wurmlöchern / ihr kopf schmerzt aus
3 du pißt wie meine mutter ißt / verbiestert ein leben lang & aus zweiter & von der hand in den mund röten mir vier flaschen veltliner regelmäßig kopf & ihre beine / auch ergraue ich todmüde 6 vor 12 an julas bett / verzweifle & flohs
4 donautalpanoramen & die öde der tischtücher / ergänzende bahnfahrten / ich blieb / doch immer nur zurück /entzündet
5 heut ist der himmel fließend worden & der fisch erdrosselt / hausfrauenalltag / aber kein laich abgemolken / wünsche an den rauchfangkehrer / das messer im kopf bleibt & die gabel im herzen stumpf / untergang der titanic / eva verließ adam
6 sie kaufen meine bilder & tauschen vertraute weisen / in haenns / weiter ferne eiswind jagt die heiligen über den himmel / feiertagsstimmung nervt vaters los
7 von arbeit erdrückt / säumiges zagen & achselschweiß / eine pizza & gänse fetter als albert sie wollte halbierten mit über sieben extras das taufessen & den morgen
8 die schatten der vergangenheit vergrauen wieder / kinder wagen sich den fluß entlang & querfeldein zum nachbardorf / über die brücke / doch ich bin wie ein schlauch voller risse / müde des täglichen hoffen auf doktor schmids wundertropfen
9 die zeit heilt keine wunden / vielleicht den bruder & ihr halsweh / julas viertägige zum fünften & ein kleiner brauner sorgen für abwechslung
10 bis mitternacht besäuft sich evita an der kinotheke mit madonna / schlaferfahren / dornröschen nahm seine kiga geburtstagskrone vom kleiderbügel & floh mit dem pez-spender
11 zu mishkas viertem tischt sich hasha auf / & 5 orangensticks für die verwandtschaft
12 das neue jahr beginnt nach drei wochen urlaub / ins offene gestochen / & josef & henriette & äpfel der dritten generation & büchertausch / sie wollte liebe
13 josef tappt im dunklen nach worten / bei gustav arp verhindert / lachen leute in die hose & löst grapefruitmarmelade ein tischbeben & vaters herzrhytmusstörungen aus / veronikas verheimlichter folgt errötend seinen spuren / schindel
14 schwuler habsburger hoffnung schmilzt bei pissoirgesprächen auf zwei blaue / beim kaiserwirt vergiftet vergammelter schinken übervorteilten pensionisten den ruf & schlitten
15 levantinisch entzündet / die rache schmeckt süß / khols der teufel / käufliche kunst
16 lichterlodernd löcher brennt kathi / kalech minus 60000 kacheln feiert das hiv kind dreizehnten geburtstag / dickenturnen
17 meine vergegenteilung ins unweigerliche verhindert ein implodieren / das dorfwirtshaus verwaist / ein letztes aufbäumen von pings pagen zur ausschank
18 der himmel wird ranzig / lucys schaukeln bleiben sieger im klimawechsel
19 entschmerzt & verruht gerät schäfers stündchen zu einem geschickten balanceakt verheimlichter enttäuschung / uta wirtet ihnen torte / entseppt bleibt die doppelbelastung meraner panoramen & nirkas verstrickung
20 den mund gleitfähig machen zum überfressen / die brut ausflocken & die restlichen tage abworten / er nervt mich mit seinen unerheblichen pöms / verstärkte stille verrauscht den schlaf 6 vor elf
21 eiferkrank versucht er zu verstehen warum sie zum schein die länge des linken beins messen & das verschwimmen der buchstaben bevor sie kasinoschnurren erzählen / & hauspizza
22 des winters 4. versuch punktet den himmel weiß auf schwarz / zeit für kralik wallfahrten zu gehen / die mitternacht zu glätten / & sich zu bewerben
23 kurz streift mich eminas wange & verlockt zum bosnischen abenteuer / doch dann baue ich mit den kindern einen schneemann & eine schneeburg
24 max waltet sein weib zu berauschen / stellt 6 nach 10 die schlafzimmermöbel um / entdeckt in den fünfziger schlagerfilmen sein lebensgefühl / & ist stolz auf julas einladung zur party bei lingers
25 sonnengefluteter rauhreif kulisst julas ersten skiunterricht / herrn hubers irrfahrten zum numismatikertreffen nach borneo gehen in die hose & bieten kaum gesprächsstoff für einen suppenabend aber kaspern mich insgeheim / bürger & meister
26 sie hörten auf fische zu fangen aber verteilten sie / sie hielten die forelle in blackys bluse für ein scharfes messer & erdrosselten sie im bett / sie / oh amazing grace / ärgerten mutter / sie bereuten 9 & 30 und den betrug der apachenbarbie & das totschlagen der zeit bis sich die winteronne orange färbt / sie wählten wieder KPÖ
27 uno & der uni latellagestank / & der laufkundschaft lästige weiber zerröten athens himmel / seine verbindlichkeiten über die jahre betrugen in vögeln hexen & maiden 2538 trümmerverse & obstbrand
28 rote beete betteln feigen taub / schlagen aus & kommen um die hand zur hohlen / schlingen sich mit kirschen satt / volles haus & würste / krank / mißlungen / schlaflos stern
29 das portemoneé bleibt in der lade / kommt mutter auch schnupfen & kranken / & bruder im allgemeinen besuchen / & täglich wachsende verzweiflung
30 hektik / cut / ende der fristen / unbekannte gebeine lahmen den bach
31 tochters tante tanzt & arabella weint begleitung / lippis drachen kommen wieder & verfroren schnaps / schneefall wägt um kinderschwimmen
32 unverwandt kippen die schlitten im sturm / minus 18 cymbalon sirren im durcheinander der tage glätte / verschlampte erinnerungen vereisen im unbewußten / verweigern den gottesdienst
33 geviertelte gemütlichkeit / beim heurigen entschlafen sie in ihre gewohnte seligkeit / die essigflasche am tisch / der handschweißpolierte füller nascht übers papier / fauxilarien & gewiente händel bevor die augen verhühnern & die kälte aus 112 eistüten die skatrunde sprengt
34 pferdefleisch erwildert & zerstückelt / die nacht durchhustet / schicht um schicht / babys heisere laute machen mich abendliche emotionen abwürgen & zwei rauchfangkehrer
35 auf der suche nach vetonianae wird das schreiben unsäglich mühsam / fällt das fieber unter null / reinen stein / durch die hohe schule verheisert der tag danach & tropft ab
36 der für schwachsinnig gehaltene sohn des kommandanten verriet mit keiner miene die wahren verwundungen seiner erbrochenen seele / im cafe tirolerhof jedoch kam er derart ins strudeln / daß er vorgab auf Rotho Negg zu warten / dessen drucke sich aber als wertlos erwiesen / und bestenfalls als papiersackerl für eine wurstsemmel-cola-almdudler-tetris versper taugten / die koliken ließen nach & udo
37 wastls federn erfüllen keinen zweck / helgas faschingskostüm ist betont verdrückt / um 9 uhr 10 explodierte im heringsschwarm eine treibmiene / der gebackene fisch schmeckt vorzüglich
38 im biesenfeld 6 mal die zwei / auf omas tokyo-schlitten verstopfen meine ohren / meine stimme wieder zu hören & meine stille
39 ein pöstling unverschämter wünsche / starr / essen soviel sie können josef / 40 bären beuscheln lämmer kalt / unerfüllt aber ausgelebt / jetzt kotzt jula
40 datteln vom naschmarkt worten im museum den jänner komplett / barmherzige brüder lassen adi leise fünf vor sieben entschlafen 3968 / gerechtigkeit für franz
41 der rücken schmerzt vom langen liegen / im weinen löst sich ein schrei / auf wiedersehn faschingsprinzessin / zwei volle wassergläser für die nacht mit 30 anwärtern / der kauf einer streifenkarte entwertet die angst / die gasse seerosenübersät
42 gegrillte makrelen & zu recht ans schattenhaus verlorene milch / nabend trat sie ulrich kichernd blau / bibelland
43 mit dem wochenpensum im verzug bügelt aschenbrödel ihre falten aus / summt sich eine calzone heiß / & vermasselt edi die zukunft
44 daß der magen nicht verderbe benommen in den tag hineingestoßen zerspringt des lügners kopf dumpf & widerwillig / den letzten tag von 13 freigeflogen fleischt sich die skelettfrau keifend auf / & jammert jakob aus dem leib
45 in sein grab fallen tränen abschiedsworte alberts hut & die bläue des offenen himmels / mit herzlichem beileid verzehren sie schweine & rinderbraten / beim leichten schmaus verschwimmen 6 vor 9 die proportionen / behält wäsche adis ersparnisse & die form
46 der monotypen sucht & das heilige / die sonntagsmesse & hat sie viper / beliebige ankerworte in parallelwelten des erinnerns
47 39 grad heiße luft im bauch / sie mustert neugierig die hirschknöpfe meiner hose / arme & beine zu verdünnen lassen sie sich rekrutieren / platzen ins gelese / aufgeknöpft aber verschnürt für zeitversetzte lustauszuckungen / im keller nähren sie ratten / züchtigen ihre kinder & erzählen witze / & von heldentaten / & dem ständigen kommen und gehen & hemmanschwellen / & vom kasperltheater / in heidis männerpension an der ostküste isst sie backfisch
48 während herder von karinen verfolgt mit tröben der dritten generation sinnlos die zeit verplempert / nutzt der wolf die gelegenheit / geräucherten saibling verschlingend & entenbraten / die 40 geiseln zu befreien & windpocken
49 nasse ohren & hälse / die lust der männer nimmt ab / versengter sex / zu dritt rittmeistern sie verheerende folgen loher wässer & lästiges fieber / doch esther bessert nicht
50 die presse rummelt um die ersten drei österreichischen rekrutinnen / von ihren mullahs zu amber verbrannte erde bestreichen sie mit salben während ihre herzen brennend weiterfragen / schnitzel oder natur oder schlußstrich / die verzweiflung bleibt / & der sekt ungetrunken
51 von internatserinnerungen erotisiert öffnen sie ihren panzer / mund & herz / bruchteile & kommastellen vernullen verheult ab / beenden verfreundete frauenträume
52 abgestoßenes eis wärmt haus / verschwommene hoffnungen verstiegen / trotz gewisser bisse noch hungrig / aber schon zu alt für einen harmlosen flirt / & erste schritte im schneegestöber
53 semisilierte palaspiele / die fährt sie bleibt / häute deine gäste erna / kind
54 schweißbrüche im ganzen leib / rot / aus allen poren angst / achtlos acht gebete / fieberfrei
55 eingesondert kind sein lassen & barmherzig ausrasten / die angestammte furcht des geklonten schafs zu dämpfen & die erhitzung des apfelstrudels / erdbeert antibiotische gaben jüngster entmutterung
56 trotz aschermittwoch fleisch & alkohol / gustav arps blut schimmert in ihren blonden haaren / narkotisiert mich zum herausschälen eingedickter tränen koh-i-noore
57 die zungenzangenmale sind verschwunden / das fettrosa vibrieren der leber irriert nicht weiter / das stroh des witwers verbrannt / stroganoff schnetzelt schmerzlos rinder & molotow
58 das ende des pflegedienstes reißt pölten in den frühling / versteift den bruder / das linke lid bleibt hängen / die erinnerungsarbeit wird mühsam / je ungebetener die gäste desto herb erträglich dann doch karl
59 während die leberflecken vergilben leuchten meine gelben seiten auf & entflammt esther neu / barmherzig banalisierte infektgeschwister
60 in geknollte kelche ergießen sich rudimentäre lasvenillas / verrauscht kindliches schluchzen zum tosen väterlichen kirchenorgel schlagens / erbleicht die böhmische sonne zum mond / ich hing an ihr & ilse
61 im exil eingefroren / 300 ortswechsel wenden das blatt
62 die lust beginnt zu worten / wieder fiebrig verzweifelt sie / sagt wein nicht & wenn vater kommt ein schnitt / vier fünf acht & neunzig / crash / harre aus
63 endlich diarium 98 update online gebracht / vermischte gefühle vernudeln zum glück
64 überfressen verdämmert der abend / kiste zu
65 50mg am auslaufen gehinderter rectaler kopfschmerz & gesprächsfetzen aus kurz geöffnetem mollmund vergilden carls geburtstag zum büffet
66 luitz am pötzibeg kungen kauging / statt bendi gatzhaus / fapad / tick tack / wieder daheim
67 zusehends in die länge gewortet wo schnitt kemsse von nöten / & theater den lufthauch austrocknet / ertrinken ersticken erlahmen erblinden / tauben / erdrosseln / schwieger wagt die reise /vertraut sich 11 julen an / & mag davon laufen
68 so saß ich frei aus mir selbst heraus / ins blanke gerückt / eine neue qualität von 3 uhr
69 josefs doppelbelastung durch hemden & 59 schlipse als lohn der angst des dunklen hasen hals / ein roller & franzesco
70 vom ziehen am steten / von flußschlingen / befreit von gännzlichen sorgen & frank / malen erlöst mir
71 stickstoff im morgenharn / der bruder versteift / vermerke jutta zahlt / meine zunge küßt nicht mehr
72 die qual der verwandtschaft verleitet zur lüge / erbarmungslos zerstechen sie ihre kleinen hände / senken blut & die körpertemperatur / opulieren schmetterlinge & nehmen beide auf / ich entschlafe zeraltert im chaos
73 leg dich in die sonne hans und brenne / anna kalbt kawecos / endlich hat sie papa für sich allein / wird zum essen ausgeführt / die kranke schwester / herzig barm / verhaust mit mama
74 statt lieb baumeln die herzen / abgeschleckt & zusammengeklappt für / ein familienidyll ge&enttaufter enkelt sich oma jula auf / glätte ich die nacht nach mitter zu 3/4
75 staus machen mich irrfahren / schwänzen / drucken / das leben verläuft zum text / absätze schief / detto daten
76 die beiden abholen & im strömenden regen nicht mehr allein sein / die durchtrennung strangulierter lustansammlungen eines gräflichen autisten & begehrten etrurischen dualfalters verlangt bedenkzeit
77 alles abgeblasen / täger und kriegslinge warten erstarrt daß die lähmung platzt & der hahn im korb / & kurt / die hand kellerkalt / auf eigene faust schneiden sie / stehlen schlachten ins feuer / die haare unter den kutten versengen / hunderte ar doppelt verbrannter erde an der ostbahn westlich tsing tao / die unerwartete rückkehr erlöst knapp 300 pfund
78 um halb fünf bereits schlaflos überkommt mich im büro die lust am chronischen worten / pralinen & die frustrante härte weiblicher eltern führen am ende die kinderpflege ad absurdum
79 der ruf des käutzchens & des frühlings kälte versteifen den zug hinter der ortsmusik / im gleichschritt zur totenmesse / die tante wächsern im sarg / krokusse & schneeglöckchen / ein hilfloser ausdruck die angst vor dem sterben wegzuzittern / beider zehrung streit wegen eines faux pas um einen ausgezogenen handschuh
80 zorn zürnt wut auch jäh / & bleibt versagt / die wölfin reißt sich 40 babies / kauft vernichtung auch / gewohnheiten im haus der frau brechen weg zur zeit / auch hatten sie die angst vergessen sitzt im eck
81 prämenstrueller sonntagsblues beginnt raumfordernd von 6 nach 9 & aus geschlagenen zähnen gänzlich samstag / & verwettet würze / bindet lirgos sule
82 roithen eggt bier zu welse / nestet im winkel / unentschlossen virgin bäckert er pizzen & nascht im tiroler hofapfelstrudel / wortlos kreuzt ulrich vor wien auf der donau
83 dreiunddreissig verstörte junge männer & sie rot / die damenrunde im hell dunkel schnitt unverhohlen sauber / die gier nach fisch verdirbt ihr den magen / die verzweiflung / die angst / der becher fällt unter den tisch & überschwemmt stefan
84 ausfragen puzzelt den schädel / eitert rote röntgensterne aus / das fleisch der pferde sättigt zu abend / gustav rapt den kindern flecken in die hose & seele / ignoriert die kippenden hochzeiten & wahlfahrten ins ungewisse / was glück & glas wie leicht unverstanden / & wieder daheim vertrocknet verzicht das leben / den schleim / & das meer
85 flieder & sein herz in wohligen zuckungen / flutet die vorhöfe / schächtet männer & ketzer schemel / pomlavkas ruten weigern wärme / werfen mikulovs kleider fort / der regenten schindermähren verglühen lautlos über kuwaits frauen kometengleich entwurzelt / ein mocca im cafe westend löscht die erinnerung
86 sechs vor 12 auf spurensuche herkünftiger zustände / als ulrichs söhne sein pferd in andere hände gaben / stahl er sich davon ein goldenes kreuz / voraus ging ein beben / & vernichtet von amts wegen 4 dreiviertel prozent der zeit / trauer um marie / unvergessliche wirtin
87 ihre langen strümpfe faszinieren / & pippis zeichentricks sich von schindlers liste freizuschwimmen / brutkatzen harren der befüllung
88 nur eine dünne haut trennt tante & onkel den himmel ab / zu ihm zu kommen verkristet kathi / & siedelt nach washington / keine träne im versinken mehr / mein schatz bluest auf
89 die frühlingssonne lockt die nachbarn aus den häusern / zur fortsetzung sitzen wir im grünen baum / während kathi spargel mit vaters messerlosem besteck bestimmter gabeln zu annas feiertag verspeist / sieben ziegen & die kitz hütet
90 verschlafen verschwitzt utas russischer ander gast / schagas öffnungszeitenorthodoxie wegen / in nachbeben ihrer neuen lust / erzwingen sie eine zeitumstellung / wie sehr beim altern doch enthausung schmerzt

 

 

 

©1998 s.holzbauer